Mit ihrer Idee zur gezielten Vermittlung von fachlichem Wissen über den Islam hat das Team von „wissen.schafft.kommunikation“, Vorläufer des Kompetenznetz Islam und Gesellschaft, im Juli 2017 den zweiten Platz in der Kategorie „Cultural & Social“ beim Wettbewerb der Research to Market Challenge belegt. Er wird jährlich in Kooperation zwischen den großen Berliner Universitäten und verschiedenen Stiftungen ausgeschrieben. Der zweite Preis ist mit 1000 Euro Preisgeld dotiert. Sarah Albrecht und Amir Alexander Fahim nahmen ihn stellvertretend für die Initiative entgegen.

Unter dem Titel “Wissenschaft und Wutbürger: Wie lassen sich Islamdebatten versachlichen?” haben Mitglieder des Kompetenznetzes mit Fachkollegen auf dem 33. Deutschen Orientalistentag in Jena darüber diskutiert, wie sich wissenschaftliche Expertise über den Islam besser in öffentliche Debatten einbringen lässt. Der Roundtable verstand sich dabei als offene Runde zum Erfahrungsaustausch über die Präsenz von Wissenschaftler*innen in der Öffentlichkeit und ihrer Verantwortung für die Wissensvermittlung jenseits universitärer Grenzen.

Am 11. Januar 2018 hat sich das Kompetenznetz Islam und Gesellschaft e. V. in Berlin gegründet. Das Gründungsteam besteht aus sieben jungen Islam- und Religionswissenschaftlern, die schon länger in der Wissenschaftskommunikation tätig sind und über weitreichende Erfahrungen in der Erwachsenenbildung verfügen. Die Satzung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins finden Sie hier – Satzung im PDF Format.