Maria-Magdalena Fuchs

Doktorandin, Princeton University, USA

Kurzvita

Qualifikationen

  • Fachgebiete: Islam in Indien und Pakistan, Geschichte der Kolonialzeit, religiöse Reform
  • Sprachen: Urdu, Persisch
  • Schlüsselqualifikationen: Journalismus, Arbeit mit NGOs, Erwachsenenbildung

 

Maria-Magdalena Fuchs ist Doktorandin am Institut für Religionswissenschaft der Universität Princeton (USA), wo sie zu muslimischen Reformbewegungen im Indien der Kolonialzeit arbeitet und sich mit der Frage beschäftigt, wie Muslime das Verhältnis von Islam und Moderne neu definierten. Vor ihrer Promotion absolvierte sie einen Master in Südasienstudien an der Universität Oxford und einen Bachelor in Islamwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Als Expertin für Pakistan (Landeskunde, Politik, Kultur, Geschichte) bietet sie seit 2016 Schulungen und Weiterbildungen unter anderem für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an. Daneben führt sie Workshops zur Einführung in den Islam an Schulen durch, leitet eine NGO zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung in Pakistan, und verfasst journalistische Artikel (z. B. Der Spiegel).

Mein Account

  • FU Berlin

    B. A.

  • University of Oxford

    M. St.